(Quelle: )

Umbau der Brassertstraße (K 6) in Marl und Simulation der Verkehrsflüsse.

Ein gut ausgebautes Netz aus Straßen, Radwegen, Schienen, Wasserwegen und Flughäfen sorgt für Mobilität und ist daher eines unserer großen Herausforderungen im Kreis.
Gleichzeitig ist die Verbesserung der strukturpolitischen Wettbewerbsfähigkeit und die Schaffung von Arbeitsplätzen in der vom Strukturwandel besonders betroffenen Region Emscher-Lippe besonders wichtig.

Der Kreis Recklinghausen flankiert und unterstützt daher die kreisangehörigen Städte unter anderem durch die Erneuerung und Optimierung der Verkehrsinfrastruktur.
Bestes Beispiel ist die erfolgreiche Ansiedlung von Goodman / Metro in Marl.
Wir haben diese Strategie konsequent fortgeführt und im zeitlichen Vorlauf der Investitionen von EVONIK im Chemiepark Marl die Brassertstraße (K 6) und gemeinsam mit Straßen.NRW die A52-Anschlussstelle Marl-Brassert saniert.

Die Brassertstraße wurde in vier Abschnitten vollständig erneuert und verbreitert sowie die Anschlussstelle Marl-Brassert zur A52 umgebaut, verstärkt und komplett mit Ampeln ausgestattet. Wir haben damit den Verkehrsfluss und die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer deutlich verbessert, dabei lag uns insbesondere die Optimierung des Radverkehrs am Chemiepark am Herzen.


Kostenlose Musik von musicfox